„Sobald Tyrannen die Hebel der Macht in der Hand halten,
verhängen sie eine Orwell´sche Zensur und machen sich daran,
Andersdenkende in den Wahnsinn zu treiben“

Robert F. Kennedy jr.

Ich freue mich, dass Sie den Weg zu meinem Blog gefunden haben!

Ich bin weder Klima-Leugner, Corona-Leugner, Reichsbürger, NAZI oder ein Spinner. Aber ich glaube wenig, hinterfrage alles und denke selbst! Darf man das noch?

Es wird zu der Energiewende, dem Klimawandel und nun noch zu Corona, von der Regierung viel beschlossen, ohne uns Bürger zu fragen. Im Fernsehen wird viel gezeigt, in den Printmedien und im Internet sehr viel geschrieben und diskutiert.

Das Buch „Klima – Der Weltuntergang findet nicht statt“ von Prof. Gerd Ganteför hat mich im Jahr 2012 sensibilisiert. Dann kam 2015 noch das Buch von Prof. Fritz Vahrenholt und Sebastian Lüning „Die Kalte Sonne – Warum die Klimakatastrophe nicht stattfindet“ dazu. Seit dieser Zeit habe ich mich sehr intensiv mit diesen Themen befasst. Man muss kein Wissenschaftler sein um grundlegendes zu verstehen.

Um etwas zu verstehen muss man sich informieren. Informieren mit verschiedenen Ansätzen und Medien. Dazu gibt es heute viele Möglichhkeiten. Es sind nicht nur die Sendungen der verschiedensten TV-Stationen oder die Print-Medien, wie Zeitungen oder Journale. Auch nicht nur Wikipedia oder der Brockhaus, Nature oder Science, das PIK oder die NASA, das IPCC, das Bundes-Umwelt-Ministerium und das Bundes-Gesundheits-Ministerium. Viele andere unabhängige Quellen sind dafür geeignet, u. a. auch das Internet. Vorallem auch der Gedankenaustausch mit anderen Menschen.

Ich musste aber auch feststellen, dass für viele Menschen Klima und Energie, nun auch Corona und die damit zusammenhängenden Themen, nicht diskutierbar sind. Ich frage mich immer: warum nicht? Ist es die Unsicherheit oder sogar Angst? Angst davor, dass man eine eigene Meinung hat? Eine Meinung, die man sich mit vielen Informationen, aus verschiedenen Quellen, angeeignet hat? Das ist doch eine Diskusionsgrundlage! Dafür oder davor muss niemand Angst haben! Oder ist es Desinteresse, keine Zeit?

z. B.: Was ist die Menschheit ohne ausreichende und bezahlbare Energie? Das sieht man am Beispiel des Afrikanischen Kontinent. Die Menschen dort haben zu wenig Energie in Form von Strom. Das ist einer der Gründe, für die nicht ausreichend erfolgte Entwicklung der Wirtschaft und Gesellschaft. Ja, wir Europäer geben Entwicklungshilfe, hauptsächlich in Form von Geld, aber wir entwickeln keine Konzepte für die Zukunft der Menschen in Afrika.

Es geht nicht, dass die Bundesumweltministerin Svenia Schulze in einer Fragestunde behauptet: „97 Prozent der Wissenschaftler sagen, der Klimawandel ist menschengemacht“. Dies ist eine Behauptung von Cook et. al. aus dem Jahr 2013. Die Bundesregierung selbst erhebt keine Daten zu Klima-Wissenschaftlern, die eine Dringlichkeit zur Ergreifung gravierender Maßnahmen einfordern. Und so weiter, und so weiter …

Gilt den nicht der Grundsatz: „Audiatur et alterna pars – Man höre auch die andere Seite“? Heute ist das scheinbar nicht mehr der Fall. Hat nicht auch sogar das Bundesverfassunggericht zu einer Klage zum Klimaschutzgesetz von 2019 entschieden, ohne „Die andere Seite“ wirklich und gründlich anzuhören?

Es gibt noch viele andere Themen die es wert sind darüber meine Meinung zu schreiben. aber einen Schritt nach dem anderen.

Diese Situation, diese Undiskutierbare, hat mich dazu gebracht diesen Blog zu starten. Ich muss mich einfach von meinen Gedanken befreien, sie niederschreiben. Ich weiß, dies ist kein Ersatz für eine Diskussion, aber viellelicht ein Weg, um die eine oder andere Diskusion anzustoßen.

Mit Freunden kann ich darüber diskutieren. Nicht nur über die Themen Klima, Energie und Corona. Zwangsläufig kommt das Thema Politik dazu. Klima, Energie und Corona ist Politik.

Ich hoffe, dass ich mit meinem Blog Sie erreichen kann. Dass die Eine oder der Andere nachdenkt und sich selbst informiert. Die Möglichkeit dazu gibt es, ich kann sie ja auch nutzen.

Ich freue mich darüber, wenn ich von meinen Lesern eine Meinung per E-Mail bekomme. Vielleicht schalte ich später auch die Kommentar-Funktion frei.

Zum Schluß: Muss man sich nicht bei allen Themen in der Welt die Frage stellen: Cui bono …. Cui malo? Folge dem Geld?